teilen via

Gär­ten üben seit jeher eine Fas­zi­na­ti­on aus. Ein Stück Natur, ganz nach den Vor­stel­lun­gen sei­nes Nut­zers gestal­tet. Erle­ben Sie die Viel­falt der schöns­ten Gär­ten Europas.

Durch­at­men, Stau­nen und Ent­span­nen. Allein das Betre­ten eines Gar­tens hat sei­ne Wir­kung. Er bie­tet das per­fek­te Kon­trast­pro­gramm zur all­täg­li­chen Beschleu­ni­gung. Wobei natür­lich je nach Geschmack, Vor­lie­be und Stil jeder etwas ande­res in die­ser indi­vi­du­el­len Grü­n­oa­se sucht und auch fin­det. Soll es Raum für Nutz­pflan­zen, Obst­bäu­me, Kräu­ter­bee­te geben – um sogleich das rei­che Wachs­tum auch direkt kuli­na­risch genie­ßen zu kön­nen? Oder geht es rein um die opti­sche Freu­de der Blü­ten­pracht? Gibt es eine strik­te Ord­nung, oder soll und darf sich die Natur so ent­fal­ten, wie sie gera­de möch­te? Schafft man Raum für Was­ser­flä­chen? Gibt es design­te Ruhe­plät­ze, oder reicht ein Stück Rasen zum Ver­wei­len? So unter­schied­lich die Men­schen sind, so unter­schied­lich prä­sen­tie­ren sich ihre Gär­ten. Ein rich­tig oder falsch gibt es dabei nicht – das ein­zi­ge Kri­te­ri­um wel­ches zählt, ist das indi­vi­du­el­le Wohl­be­fin­den des Nutzers!

Grü­ne Reiserouten

Genau auf die Suche nach die­ser Viel­falt hat sich der gar­ten­be­geis­ter­te Rei­se­au­tor Claus Schweit­zer in ganz Euro­pa gemacht. Von Süd­eng­land bis zum Boden­see und von der Côte d’Azur bis nach Wien führ­te sei­ne Rei­se. Fün­dig wur­de er, wie sein neu­es Buch beweist. In 130 Gär­ten durch Euro­pa“ prä­sen­tiert die char­man­tes­ten, pracht­volls­ten und außer­ge­wöhn­lichs­ten Gär­ten und Parks in Euro­pa. Iko­nen wie Sis­sing­hurst in Kent oder Vil­landry im Loire­tal sind dar­un­ter, doch vor allem auch weni­ger bekann­te, eben­so begeis­tern­de Klein­ode wie der ver­wun­sche­ne Par­co San Gra­to im Tes­sin oder der Schloss- und Land­schafts­park Den­nen­lo­he in Bay­ern – bis hin zu ein­zig­ar­ti­gen Pri­vat­gär­ten wie der Iris­gar­ten Cho­pard in der West­schweiz, die für bota­ni­sche Lust­wand­ler auf Vor­anmel­dung zu gewis­sen Zei­ten geöff­net wer­den. Anre­gun­gen für das eige­ne Pflan­zen­pa­ra­dies fin­den sich dabei zur Genüge. 

Leben im Garten

Und auch als Gar­ten­rei­se­füh­rer kann man die­ses Buch nut­zen. 40 fabel­haf­te Hotels wer­den beschrie­ben, die mit ihren geleb­ten“ Traum­gär­ten jeden Auf­ent­halt zu einem Fest für die Sin­ne machen. Etwa das Cas­tel­lo del Sole in Asco­na, ein Fünf-Ster­ne-Haus neben dem Golf­platz von Asco­na, wel­ches inmit­ten uralter Bäu­me und medi­ter­ra­ner Pflan­zen eine Welt für sich bie­tet. Oder das Bel­mond Le Manoir aux Quat´Saisons in Süd­eng­land, wo sich der Hotel­gar­ten wie ein blü­hen­des Mär­chen prä­sen­tiert. Von Was­ser­pflan­zen bis zum japa­ni­schen Tee­gar­ten wird alles gebo­ten, was das Herz des Gar­ten­lieb­ha­bers begehrt. Wohin man blickt eröff­nen sich Plät­ze zum Bestau­nen, Foto­gra­fie­ren und Erle­ben. Eine eige­ne Gar­ten­schu­le mit Kur­sen machen den Auf­ent­halt für Gar­ten­pro­fis und sol­che, die es wer­den wol­len, perfekt. 

Gar­ten-Pra­xis

Und einen prak­ti­schen Tipp zur Ent­schleu­ni­gung für jeden Gar­ten­be­such hat Claus Schweit­zer auch noch auf Lager Schrau­ben Sie Ihre Erwar­tun­gen beim erst­ma­li­gen Besuch welt­be­rühm­ter Gär­ten nicht ins Uner­mess­li­che. Selbst Sis­sing­hurst, Giver­ny oder die Insel Main­au haben wenig inspi­rie­ren­de Ecken, die zu gewis­sen Jah­res­zei­ten bewusst nicht kul­ti­viert wer­den.“ Das nimmt doch gleich den Druck für die Arbeit im eige­nen Gar­ten und bringt umso mehr Ent­span­nung und Freu­de an dem, was die Natur das Jahr über einem zu bie­ten hat. In wel­cher Facet­te auch immer.

Wel­cher Gar­ten passt zu mir?

Außer­dem kann man mit ein paar ein­fa­chen, logi­schen Fra­gen die Vor­stel­lung für den per­sön­lich per­fek­ten Gar­ten rasch klä­ren. Damit die eige­ne Grü­n­oa­se zum indi­vi­du­el­len Wohl­fühlort wird.

Fra­gen Sie sich, wo Sie ger­ne Urlaub machen?
Am Berg, in Japan, am Was­ser? Je nach­dem emp­fiehlt es sich auch im eige­nen Gar­ten Ele­men­te die­ser Desti­na­tio­nen einzuarbeiten.

Wel­che Pflan­zen mögen Sie am liebs­ten?
Die­se benö­ti­gen selbst­ver­ständ­lich einen Fix­platz in Ihrer Grünoase.

Wie beschäf­ti­gen Sie sich am liebs­ten im Gar­ten?
Wol­len Sie ein­fach ent­span­nen? Dann soll­te ein Loung-Ecke in einem pfle­ge­leich­ten Gar­ten ein­ge­rich­tet wer­den. Oder doch lie­ber aktiv die Natur erle­ben? Dann emp­feh­len sich Obst- und Gemü­se­pflan­zen zum Ernten. 

Lite­ra­tur Tipp
In 130 Gär­ten durch Euro­pa“ von Claus Schweit­zer
Ver­lag: Hall­wag Kümmerly+Frey AG
Umfang: 280 Sei­ten
For­mat: Taschen­buch
ISBN: 9783828309272