teilen via

Inno­va­ti­ons­for­scher Dr. Lukas Zenk weiß, wie wich­tig Impro­vi­sa­ti­on für erfolg­rei­ches Han­deln ist – pri­vat wie beruf­lich. Anbei fin­den Sie kon­kre­te Übun­gen für Ihren Alltag.

Yes, And” ist eines der Grund­prin­zi­pi­en in der Impro­vi­sa­ti­on. Yes: die Situa­ti­on in der wir uns befin­den akzep­tie­ren. And: Dar­auf auf­bau­end gilt es neue Ideen zu ent­wi­ckeln und die Welt zu gestalten

Impro­vi­sa­ti­on im Alltag

1) Akzep­tie­ren Sie (zumin­dest für die Zeit der Übung), dass sich die Welt ver­än­dert hat, statt zu ver­su­chen die Ver­än­de­rung zu bekla­gen oder zu hof­fen, dass alles wie­der so wird wie zuvor.

2) Wel­che neue Mög­lich­kei­ten ent­ste­hen kon­kret für Sie, die zuvor nicht mög­lich waren? (z.B. mehr Zeit mit Ihren Kin­dern ver­brin­gen, Bekann­te anru­fen, die sie schon lan­ge nicht mehr gehört haben, die Gegend bes­ser erkun­den etc.)

3) Wäh­len Sie eine der Mög­lich­kei­ten aus und füh­ren Sie den ers­ten Schritt sofort ohne lan­ger Pla­nung durch. Erst nach der Tätig­keit über­le­gen sie, ob sie die­se wei­ter­füh­ren wol­len oder das nächs­te Mal eine ande­re Mög­lich­keit durch­füh­ren wollen. 

Impro­vi­sa­ti­on in der Arbeit

Und auch unser Arbeits­all­tag hat sich aktu­ell ver­än­dert. Nut­zen wir jetzt Yes, And” in einer Situa­ti­on im beruf­li­chen All­tag. Aktu­ell ist es schwie­rig abzu­schät­zen, wel­che kon­kre­ten Kon­se­quen­zen die Kri­se mit sich brin­gen wird.

1) Akzep­tie­ren Sie, dass Sie aktu­ell in vie­len Berei­chen nicht mehr lang­fris­tig pla­nen können

2) Was kön­nen Sie im Hier und Jetzt machen, was Ihr Unter­neh­men posi­tiv beein­flus­sen könnte

3) Füh­ren Sie die Akti­vi­tät durch und reflek­tie­ren sie erst danach mit Ihren Kol­le­gen, ob die Akti­vi­tät sinn­voll war. Damit ler­nen Sie Schritt für Schritt in unsi­che­ren Zei­ten trotz­dem pro­ak­tiv zu sein, ohne dar­auf zu war­ten was pas­sie­ren könn­te — Sie selbst gestal­ten mit.

Nähe­res zu Dr. Lukas Zenk und sei­ner Arbeit fin­den Sie unter www​.luka​s​zenk​.at. In einem aktu­el­len For­schungs­pro­jekt zum The­ma Impro­vi­sa­ti­on wur­den inter­na­tio­na­le Exper­ten und Exper­tin­nen aus Kunst, Wis­sen­schaft und Wirt­schaft inter­viewt. Sie fin­den die Inter­views und wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.improvisation.science.