AGB

All­ge­mei­ne Geschäftsbedingungen der Media­U­nit Ver­lags GmbH & Co KG

IHR VER­TRAGS­PART­NER IST DIE MEDIA­U­NIT VER­LAGS GMBH & CO KG GRAF-STA­RHEMBERG-GAS­SE 1 A/TOP 6, 1040 WIENIM FOL­GEN­DEN KURZ MEDIA­U­NITGENANNT

1. Gel­tung

Die­se All­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen (AGB) gel­ten für die Bestel­lung von Waren und Dienst­leis­tun­gen aus dem in unse­rem Web­shop ange­bo­te­nen Waren­sor­ti­ment. Die Abga­be von Pro­duk­ten erfolgt nur in haushaltsüblichen Men­gen. Unse­re Lie­fe­run­gen erfol­gen aus­schließ­lich auf Grund die­ser Geschäftsbedingungen. Abwei­chun­gen von die­sen Geschäftsbedingungen sind nur wirk­sam, wenn wir sie schrift­lich bestätigt haben.

2. Ver­trags­ab­schluss

2.1. Unse­re Ange­bo­te sind frei­blei­bend und unver­bind­lich. Die Ange­bo­te können online, schrift­lich oder per Tele­fax mit dem dafür vor­ge­se­he­nen For­mu­lar, das von Ihnen unter­schrie­ben sein muss, abge­ru­fen wer­den. Ohne Ihre ent­spre­chen­de schrift­li­che Anfor­de­rung kann kei­ne Bestell­ab­wick­lung vor­ge­nom­men wer­den. Bei Online-Bestel­lung geben Sie durch Kli­cken auf den But­ton zah­lungs­pflich­tig bestel­len“ ein ver­bind­li­ches Ange­bot zum Kauf der im Waren­korb befind­li­chen Waren ab und akzep­tie­ren die All­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen. Unse­re dar­auf­hin ver­sen­de­ten auto­ma­ti­schen Bestelleingangsbestätigungen doku­men­tie­ren, dass Ihre Bestel­lung bei uns ein­ge­gan­gen ist, stel­len aber noch kei­ne Annah­me Ihres Ange­bots dar. Ein Ver­trag kommt erst durch unse­re ausdrückliche Annahmeerklärung zustan­de. Der Kun­de ist eine Woche an sein Ange­bot gebun­den. Wir behal­ten uns vor, Ange­bo­te des Kun­den abzu­leh­nen und den Kauf­preis an unse­re Kun­den zurückzuerstatten. Sie stim­men zu, dass sie Rech­nun­gen elek­tro­nisch erhalten.

2.2. Sie sind ver­pflich­tet, die im Bestell­for­mu­lar vor­ge­se­he­nen Fel­der (bzw. Anga­ben) vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen.

3. Warenverfügbarkeit

Die Lie­fe­rung der von uns ange­bo­te­nen Arti­kel oder Gut­schei­ne erfolgt, solan­ge der Vor­rat reicht. Im Fal­le, dass wir oder ein Part­ner­un­ter­neh­men nicht in der Lage sind, das bestell­te Pro­dukt zu lie­fern, wird die Abbu­chung der Bonus­punk­te bzw. eine etwai­ge Kre­dit­kar­ten­be­las­tung für die ursprüngliche Bestel­lung wie­der rückgängig gemacht. Anschlie­ßend wer­den Sie von der Rückbuchung verständigt, damit aus dem aktu­el­len Ange­bot eine Neu­be­stel­lung Ihrer­seits erfol­gen kann.

4. Lie­fe­rung

Sie stim­men einer Übersendung der Arti­kel oder Gut­schei­ne mit der Post oder einem ande­ren pri­va­ten Zustell­dienst zu. Media­U­nit übernimmt kei­ne Haf­tung für Fehl­leis­tun­gen des Zustelldienstes.

5. Zah­lung

Alle Zah­lun­gen sind im Vor­aus zu leis­ten. Alle Prei­se beinhal­ten die jewei­lig anwend­ba­re Mehr­wert­steu­er, Abga­ben und Ver­sand­kos­ten, sofern die­se nicht geson­dert aus­ge­wie­sen wer­den. Sobald die Zah­lung bei Media­U­nit ein­ge­gan­gen ist, wird der Ver­sand ange­wie­sen, die bestell­te Ware auszuliefern.

6. Rücktrittsrecht

6.1. Kon­su­men­ten im Sin­ne des Kon­su­men­ten­schutz­ge­set­zes haben das Recht, bin­nen 14 Tagen ohne Anga­ben von Gründen einen Ver­trag zu wider­ru­fen. Die im Fol­gen­den beschrei­ben Rech­te gel­ten nicht für Unternehmer.

Die Wider­rufs­frist beträgt vier­zehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Drit­ter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genom­men hat.

Um das Wider­rufs­recht auszuüben müssen Sie uns

Media­U­nit Ver­lags GmbH & Co KG.
Graf Sta­rhembergg. 1a, Top 6, 1040 Wien
Tel: +43 01 501 35 291, E‑Mail: office&mediaunit.at

mit­tels einer ein­deu­ti­gen Erklärung (z.B. mit­tels eines Brie­fes, Tele­fax oder E‑Mail) über ihren Ent­schluss, den Ver­trag zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Sie können dafür das Mus­ter- Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den Zur Wah­rung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Ausübung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Widerrufs:

Wenn Sie einen Ver­trag wider­ru­fen haben wir Ihnen alle Zah­lun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zusätzlichen Kos­ten, die sich dar­aus erge­ben, dass Sie eine ande­re Art der Lie­fe­rung als die von uns ange­bo­te­ne, günstigste Stan­dard­lie­fe­rung gewählt haben), unverzüglich spätestens bin­nen 14 Tagen ab Ein­gang des Wider­rufs zurückzuzahlen. Für die­se Rückzahlung ver­wen­den wir das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, dass Sie bei der wider­ru­fe­nen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt haben. Wir können die Rückzahlung ver­wei­gern, bis wir die waren wie­der zurückerhalten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nach­dem, was der frühere Zeit­punkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich, spätestens aber bin­nen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf des Ver­tra­ges infor­miert haben, an uns zurückzusenden. Die Rücksendung hat in der Ori­gi­nal­ver­pa­ckung zu erfol­gen. Sie tra­gen die Kos­ten der Rücksendung. Soll­te die Ware unfrei zurückgesandt wer­den, kann Media­U­nit die Ver­sand­kos­ten vom rückzuerstattenden Betrag ein­be­hal­ten. Sie müssen für einen etwai­gen Wert­ver­lust der Waren nur auf­kom­men, wenn die­ser Wert­ver­lust auf eine zur Prüfung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaf­ten und Funk­ti­ons­wei­se nicht not­wen­di­gen Umgang von Ihnen zurückzuführen ist. Sie haben für feh­len­de Tei­le bzw. feh­len­des Zubehör aufzukommen.

7. Gewährleistung

7.1. Wenn Sie Gewährleistungsansprüche gel­tend machen wol­len, können Sie die betrof­fe­ne Ware an fol­gen­de Adres­se senden:

Media­U­nit Ver­lags GmbH & Co KG Diners Club Shop­ping Gui­de by Media­U­nit Graf-Sta­rhemberg-Gas­se 1 A/​Top 6

A- 1040 Wien

7.2. Bit­te beach­ten Sie, dass mit der Ent­ge­gen­nah­me kein Aner­kennt­nis von Gewährleistungsansprüchen ver­bun­den ist, son­dern dies einer geson­der­ten Überprüfung bedarf. Von deren Ergeb­nis wer­den Sie inner­halb einer ange­mes­se­nen Frist von der jewei­li­gen Ser­vice­stel­le informiert.

7.3. Kon­su­men­ten gegenüber gel­tend die gesetz­li­chen Gewährleistungsbestimmungen, die bei beweg­li­chen Sachen eine Gewährleistungsfrist von 2 Jah­ren vorsehen.

7.4. Die Abtre­tung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

8. Gerichts­stand

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwen­dung des UN Kauf­rechts ist aus­ge­schlos­sen. Der Gerichts­stand ist Wien. Für gegen einen Ver­brau­cher, die im Inland ihren Wohn­sitz, gewöhnlichen Auf­ent­halt oder Ort der Beschäftigung haben wegen Strei­tig­kei­ten aus den vertragsgegenständlichen Verträgen erho­be­nen Kla­gen, ist jenes Gericht zuständig, in des­sen Spren­gel der Ver­brau­cher sei­nen Wohn­sitz, gewöhnlichen Auf­ent­halt oder Ort der Beschäftigung hat. Für Ver­brau­cher, die im Zeit­punkt des Ver­trags­ab­schlus­ses kei­nen Wohn­sitz in Österreich haben, gel­ten die gesetz­li­chen Gerichtsstände.